Spielbericht der Damen 1

Spiel vom 2017-01-20, 20:30

HSG Ebersbach/Bünzwangen : TSV Zizishausen      32 : 29

HSG Damen sorgen für Überraschung

Auch das Nachholspiel gegen die favorisierten Damen des TSV Zizishausen konnte die HSG für sich entscheiden.

In den ersten 15 Minuten hatte die HSG sichtliche Probleme mit dem gegnerischen Rückraum und so kam es zu einer 3:9 Führung auf Seiten des TSV. Nach einer genommenen Auszeit zeigte die Ansprache der HSG Trainerin S. Koser Wirkung. Die HSG konnte nun aus einer gefestigten Abwehr heraus, den Rückstand nach und nach konzentriert aufholen. Die offensive Abwehr der TSV Damen konnte die HSG mit einem 4:2 Angriff positiv entgegenwirken. Mit einer starken Aufholjagd und dem zwischenzeitlichen Spielstand von 12:13 wurden die Seiten gewechselt. In der Halbzeitpause wurden die richtigen Worte verwendet, um das Maximale aus der Mannschaft herauszuholen.

In den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit, fiel die HSG in ihr altes Raster und der TSV nutzte diese Gelegenheit, um den Vorsprung auf 13:16 auszubauen. In der 34. Spielminute konnten die Gäste sogar mit 5 Toren davonziehen und ihre Führung auf 13:18 ausbauen. Durch einen starken Teamgeist festigte sich die Abwehr der HSG und unsere Mädels schafften es einen 4:0-Lauf auf die Platte zu legen, indem A. Schurr den Anschlusstreffer erzielte. Nach weiteren 11 Minuten in denen auf beiden Seiten Schlag auf Schlag Tore fielen, konnten sich die HSG-Mädels zum ersten Mal in Führung kämpfen. Bis zur 57. Minute konnten die HSG-Mädels jeweils vorlegen, ehe die Schnaken aus Zizishausen nachzogen. Erst 3 Minuten vor Schluss konnten sich die Filstal Damen auf 30:27 absetzen. Nachdem alle sich des Sieges alle sich des Sieges sicher waren, konnten die Gäste sich nochmals auf 30:29 zurück kämpfen, ehe M. Michel eine Minute vor Spielende den entscheidenden Treffer zu Gunsten der HSG markieren konnte. Abschließend bleibt nur die schwache Anfangsphase der HSG Mädels zu bemängeln, doch durch großen Teamgeist und einer sehr starken zweiten Halbzeit, kann man mit dem 32:29 Ergebnis mehr als zufrieden sein.

Es spielten:
A. Kasper (TW), S. Dargel (2), J. Michel, M. Rieger (3), N. Koser (1), S. Stritzel (TW), L. Schilling (TW), St. Koser (4), M. Michel (4), A. Schurr (10/5), K. Roos (2), J. Schulz (6)