Spielbericht der Damen 1

Spiel vom 2017-02-05, 17:00

HSG Ebersbach/Bünzwangen : TG Nürtingen 2      18 : 28

HSG Damen mit erster Niederlage

Gegen die Bundesliga-Reserve der TG Nürtingen mussten sich die Damen der HSG letztendlich deutlich geschlagen geben und Ihre erste Niederlage in der Rückrunde einstecken.

In die Partie gegen die erfahrenen Spielerinnen der TG Nürtingen 2 gingen die Filstälerinnen als krasser Außenseiter ins Rennen. Nach der sehr deutlichen Hinspiel-Niederlage wussten die Damen der HSG auf was man sich einstellen musste. Gut eingestellt ging die HSG in die Partie. Die HSG spielte im Angriff konzentriert und konnte sogar in der 3. Minute durch eine sehenswerte Einzelaktion von J. Michel auf links außen mit 2:1 in Führung gehen. S. Stritzel im Tor der HSG war von Anfang an hellwach und vereitelte die ein oder andere Torchance der Gäste. Die erfahrenen Spielerinnen aus Nürtingen legten nun aber etwas zu und rissen innerhalb weniger Minuten das Spiel an sich (3:5 / 11. Minute). Für den HSG Angriff wurde es nun immer schwerer die Abwehr der Nürtingerinnen zu überwinden und so schlichen sich vermehrte technische Fehler ein, die man eigentlich vermeiden wollte um das schnelle Spiel der Gäste nicht aufkommen zu lassen. Nürtingen nutzte diese Schwäche Periode der Gastgeberinnen eiskalt aus uns zog innerhalb weniger Minuten auf 4:13 (22. Minute) davon. Für die HSG deutete sich wieder ein Debakel an. Nürtingen hatte aber an diesem Tag wohl Mitleid mit den Filstälerinnen und schaltete bereits jetzt ein paar Gänge zurück. Die Gastgeberinnen haben sich trotz des hohen Rückstandes nicht hängen lassen und erkannten Ihre Chance. Bis zur Halbzeit lies man nur noch zwei Gegentreffer zu und konnte mit sechs eignen Tore ein recht ordentliches Halbzeitergebnis erzielen.

In den folgenden Minuten blieb es bei dem vier bis fünf Tore Vorsprung der Gäste aus Nürtingen. Die HSG spielte weiter ordentlich und man konnte in der 41. Minute auf 15:18 verkürzen. Nach den Niederlagen aus den vergangenen zwei Spielen von Nürtingen wollte man sich dieses Mal nicht wieder die Blöße geben. Die Gäste legten den Hebel wieder um. Vier Minuten später sahen sich die Gastgeberinnen wieder mit 7 Tore im Hintertreffen (15:22 / 45. Minute). Nürtingen zwang die HSG wieder zu schnellen, unvorbereitete Torwürfe oder zu einfachen Ballverlusten, die wie in der ersten Halbzeit in einfache Tore umgewandelt wurden (17:27 / 55. Minute). Mit dem Treffer zum 18:28 eine Minute vor Schluss fand eine zehnminütige Torflaute der HSG ein Ende. Auch wenn das Ergebnis zum Schluss etwas hoch ausgefallen ist, hatte die HSG gegen eine übermächtige Nürtinger Mannschaft sich doch recht ordentlich aus der Affäre gezogen. In den nächsten Tagen heißt es weiter dran zuarbeiten, die immer wieder auftretenden Unkonzentriertheiten abzustellen um dann im wichtigen Spiel gegen die TSG Schnaitheim wieder wichtige Punkte für sich verbuchen zu können.

Es spielten:
S. Dargel, J. Michel (4), M. Rieger, N. Mayer (1), N. Koser, S. Stritzel (TW), L. Schilling (TW), St. Koser (2), N. Fischer, M. Michel, A. Schurr (5/3), K. Stimac (1), K. Roos (2), J. Schulz (3)