Spielbericht der Damen 1

Spiel vom 2017-04-22, 18:15

TB Neuffen : HSG Ebersbach/Bünzwangen      18 : 19

HSG Damen holen nächsten Sieg durch eine starke Abwehrleistung

Mit einem verdienten 18:19 nimmt die 1. Frauenmannschaft der HSG Ebersbach/ Bünzwangen beide Punkte aus Neuffen mit. In einer besonders vom Gastgeber hart geführten Begegnung gewann die HSG am Ende aufgrund einer glänzenden Abwehrleistung.

Zu Beginn waren es jedoch die Neuffener, welche den Ton angaben. In einer von Fehlwürfen und guten Paraden auf beiden Seiten geprägten Begegnung lag die Mannschaft von Trainer von Pertersenn mit 4:1 nach neun Minuten in Front. Dann jedoch rührte die HSG Beton in der Defensive an und Sabrina Stritzel im Tor der HSG entschärfte das, was noch kam. So führte die HSG in einer weiterhin sehr torarmen Partie nach 21 Minuten mit 5:6. Bis zur Pause änderte sich daran nix und mit einem Fußballverdächtigen Ergebnis von 7:7 wurden die Seiten gewechselt. Den besseren Start in Halbzeit zwei hatten die Frauen um Trainerin Sabrina Koser. Bis zur 37 Minute konnte eine Führung von 8:11 erspielt werden. In nun folgenden torreichen Phase des Spiels baute die HSG Ihren Vorsprung bis zur 44. Minute auf 10:14 auf ehe man aufgrund der kräftezehrenden Spielweise besonders in der Offensive nicht mehr die Durchschlagskraft besaß. So glich Neuffen in der 52. Spielminute aus und ging nach langer Zeit in der 55. Spielminute sogar mit 18:17 in Führung. Doch Ebersbach/Bünzwangen steckte nicht auf und erkämpfte sich eine Zeigerumdrehung den Ausgleich zurück. In einer nun hitzigen Schlussphase und der siebten Zeitstrafe für Neuffen erzielte Steffi Koser in der 59. Spielminute die 18:19 Führung. Trotz einer Auszeit der Gastgeber schaffte es die HSG diese in das passive Spiel zu zwingen und am Ende aus einer schlechten Wurfsituation zu schießen. Dieser Wurf verfehlte sein Ziel und ein weiterer vielumjubelter Sieg stand auf der Habenseite der Damen.

Es spielten:
S. Dargel (2), J. Michel (1/1), M. Rieger, N. Koser (3), S. Stritzel (TW), L. Schilling (TW), St. Koser (5/2), M. Michel, A. Schurr (4), K. Roos, J. Schulz (4)