S019 Baeckerei Greiner

Spielbericht der Damen 1

Spiel vom 2019-12-08, 17:00

HSG Ebersbach/Bünzwangen : TB Neuffen      34 : 23

HSG überzeugt mit höchstem Saisonsieg

Da der Eingeteilte Schiedsrichter nicht erschien, begann das Spiel mit 15-minütiger Verzögerung. Als der eingesprungene Ersatz, Jochen Fischer (SG Hegensberg-LIebersbronn) das Spiel anpfiff, war es die HSG die mit drei schnellen Toren besser ins Spiel fand. Nach zwei Treffern der Gäste zog die HSG über 9:2 auf 11:3 davon. In dieser Phase war man dank einer guten Abwehrleistung ein ums andere mal über Tempogegenstöße erfolgreich. So gelangen Stefanie Koser drei Tore in Folge, ehe Neuffen sich darauf einstellen konnte und aus den technischen Fehlern der HSG mit drei Toren binnen zwei Minuten erfogreich waren. Nun griffen die HSG-Trainer zur Grünen Karte, die ihre Wirkung nicht verfehlte. Marilena Costanzo traf doppelt und stellte mit dem Treffer zum 15:8 den alten Abstand wieder her, was Neuffen zu einer Auszeit zwang. Das Spiel wurde nun etwas ruppiger und die Anzahl der Fehler auf beiden Seiten nahm ebenfalls zu. Beide Mannschaften mussten nun abwechselnd je zwei berehtigte Zeitstrafen hinnehmen, was den Spielfluss deutlich hemmte. Mit einer 17:12 Führung wurden die Seiten gewechselt.
Nicki Fröscher erzielte das erste Tor nach der Pause, doch die Gäste kamen aus dieser deutlich besser. Sie verkürzten binnen 3 Minuten auf 18:15. Die beiden besten HSG-Torschützinnen an diesem Tag, Maren Rieger und Janina Schulz, trafen nun nach Belieben und stellten nach 42 Minuten die bis dahin höchste Führung zum 26:18 her. Die HSG ließ nun keinen Zweifel daran aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen sollte. Nach 53 Minuten gelang die erste Zehn-Tore Führung beim Stand von 32:22. Selbst in Unterzahl war die HSG erfolgreich, Annabelle Eble erzielte bei ihrem Punktspieldebut den letzten HSG-Treffer zum 34:22, ehe den Gästen der letzte Treffer der Partie vorbehalten war.
Es spielten: Sabine Trzaska, Christin Findeis; Stefanie Koser (4), Janina Schulz (8), Sina Frasch (1), Stefanie Stark (1), Marilena Costanzo (5/2), Nicki Fröscher (2), Rita Trzaska, Maren Rieger (7), Corinna Zeis (5), Annabelle Eble (1), Corina Hommel

Auswärtsspiel in Uhingen
Am kommenden Samstag müssen die Damen der HSG zum Derby beim Nachbarn aus Uhingen/Holzhausen. Nach einem Jahr in der Bezirksliga ist der Mannschaft aus dem Nachbarort der direkte Wiederaufstieg in die Landesliga souverän gelungen. Da es seit der letzten Begegnung einige Änderungen im Team gegeben hat, sind die Vergleiche aus der Vergangenheit nicht mehr aussagekräftig. Sicher ist hingegen, dass die Mannschaft um das Trainergespann Adelmann/Rau/Dannenmann doppelt punkten sollte, um den deutlichen Sieg aus der vergangenen Woche gegen den TB Neuffen noch wertvoller zu machen. Das Handballteam steht jedoch mit nahezu ausgeglichenem Punktekonto im gesicherten Mittelfeld und ist in dieser Liga sicherlich nicht zu unterschätzen.
Da neben den Damen auch alle drei aktiven Männermannschaft in Uhingen antreten müssen, freut sich die Mannschaft über zahlreiche und lautstarke Unterstützung von den Rängen.
Anpfiff ist am Samstag um 18.10 Uhr in der Haldenberghalle Uhingen!