Spielbericht der Damen 1

Spiel vom 2020-02-09, 15:00

SG Herbrechtingen-Bolheim : HSG Ebersbach/Bünzwangen      21 : 30

HSG revanchiert sich

Die Partie war in der ersten Hälfte arm an Höhepunkten. Beide Mannschaften taten sich schwer ein druckvolles Angriffspiel aufzuziehen, wohingegen zwei starke Abwehrreihen die ersten 30 Minuten prägten. Die HSG ging zwar mit 2:1 in Führung, musste dann aber vor allem aufgrund technischer Fehler und Fehlwürfen den Hausherrinnen die Führung überlassen. Nach 15 Minuten und einem 5:7 Rückstand griffen die HSG-Trainer zur grünen Karte und agierten nun mit zwei Kreisläufern. Dies änderte allerdings auch nichts am verkrampft wirkenden Spiel der HSG. Nur einer guten Abwehr war es zu verdanken, dass man zum Halbzeitpfiff mit lediglich einem Tor zurücklag.
Die HSG-Anhänger sahen nach dem Seitenwechsel eine wie verwandelt auftretende Mannschaft. Nicki Fröscher erzielte den 12:12 Ausgleich, im folgenden Angriff war man per Strafwurf erfolgreich und anschließend traf Stefanie Koser doppelt zur 16:13 Führung nach 35 Minuten. Herbrechtingen-Bolheim war es nun, die mit einer Auszeit reagierten, wodurch sich die HSG aber nicht aus dem Konzept bringen ließ. Die Abwehr ließ 10 Minuten kein Gegentor zu, auch weil HSG-Torhüterin Sabine Trzaska zu Höchstform auflief. Die durch sie entschärften Würfe auf ihr Tor wurden zu Tempogegenstößen genutzt. 5 der folgenden 7 HSG-Tore fielen auf diese Art. Maren Rieger erzielte auf diese Art nach 50 Minuten ihren 50. Saisontreffer zum 25:16 für ihre Farben. Selbst in Unterzahl war die HSG nun in allen Belangen überlegen. In Überzahl traf Lisa Kottmann doppelt und Sina Frasch kurz darauf zum 29:19, der ersten Zehn-Tore-Führung. Damit waren wieder alle Feldspielerinnen in der Torschützenliste vertreten. Den Schlusspunkt für die HSG setzte Marilena Costanzo mit ihrem 9. Treffer zum 30:21 Endstand.
Es spielten: Sabine Trzaska, Sophie Tekdal; Stefanie Koser (7), Janina Schulz (1), Sina Frasch (1), Marilena Costanzo (9/4), Rita Trzaska (1), Maren Rieger (6), Lisa Kottmann (3), Nicki Fröscher (2)