Spielbericht der Damen 1

Spiel vom 2020-02-29, 18:00

WSG Alfdorf/Lorch/Waldhausen : HSG Ebersbach/Bünzwangen      23 : 17

Vermeidbare Niederlage der HSG

Die HSG wirkte zu Beginn des Spiels verunsichert. Drei technische Fehler und zwei daraus resultierende Gegentore nach drei Minuten sorgten für einen denkbar schlechten Start. Ein erfolgreich verwandelter Strafwurf von Sina Frasch markierte den ersten HSG Treffer. Kurz darauf leistete man sich zwei Fehlwürfe von der 7-Meter Linie und die Spielgemeinschaft aus Alfdorf/Lorch/Waldhausen nutzte jeden Fehler der HSG aus. Selbst in Überzahl gelang der HSG kein Torerfolg. So fiel der erste Treffer aus dem Spiel erst nach 11 Minuten durch Rita Trzaska. Nach genau 15 Minuten sah Janina Schulz nach einem Foul bei einem Tempogegenstoß die Rote Karte, was den ohnehin schon übersichtlichen Kader der HSG an diesem Tag noch weiter dezimierte. Durch einen Doppelpack von Stefanie Koser verkürze sich der Rückstand auf 5:8, doch eine anschließende Achtminütige Torflaute ließ den Rückstand auf 5:11 anwachsen. Mit diesen Sechs Toren Rückstand wurden die Seiten gewechselt.
Die zweite Hälfte begann für die HSG in Unterzahl. Beide Mannschaften waren jetzt je zweimal erfolgreich, ehe wieder eine achtminütige Torflaute folgte. In der Abwehr war jetzt eine Steigerung zu erkennen und zwang den Gegner immer wieder zu technischen Fehlern. Leider konnte man seitens der HSG an diesem Tag daraus kein Kapital schlagen und rann dem Rückstand aus der ersten Hälfte hinterher. Dazu kamen vier vergebene Strafwürfe. Auch eine Auszeit der HSG konnte daran nichts ändern. So stand es nach 48 Minuten 13:19 und dieser Rückstand hatte auch nach 56 Minuten Bestand als, symptomatisch für die zweite Hälfte, bereits der Treffer zum 17:23 Endstand aus HSG Sicht fiel.
Es spielten: Sabine Trzaska, Sophie Tekdal; Stefanie Koser (5), Janina Schulz, Sina Frasch (1/1), Marilena Costanzo (5/2), Rita Trzaska (2), Lisa Kottmann (3), Corina Hommel (1), Nicole Koser