Spielbericht der Damen 1

Spiel vom 2021-11-30, 20:30

HSG Ermstal : HSG Ebersbach/Bünzwangen      38 : 27

Eine rabenschwarze erste Hälfte lieferte die HSG beim wichtigen Nachholspiel bei der HSG Ermstal. Den ersten Rückstand egalisierte Maren Rieger, die nach einem Jahr Verletzungspause wieder für die HSG am Ball war. Bis zum 4:5 nach 10 Minuten blieb man auf Schlagdistanz. Vier Gegentore in Folge veranlassten die HSG zur ersten Auszeit nach einer gespielten Viertelstunde. Die HSG Ermstal spielte geduldig und war regelmäßig vom Kreis erfolgreich, während die HSG nie zur Normlaform, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr fand. So wurde mit einem 21:11 Halbzeitstand die Seiten gewechselt.
In die zweite Hälfte startete die HSG mit zwei Zeitstrafen, was eine mögliche Aufholjagd im Keim erstickte. Der Zehn-Tore Rückstand hatte auch nach 15 Minuten der zweiten Halbzeit noch Bestand. Sina Frasch, Corina Hommel und Janina Schulz verkürzten nun in Überzahl auf 26:30 aus HSG-Sicht. Das Spiel verlief nun zweitweise ausgeglichener, jedoch war es der HSG zum einen nicht möglich die personellen Ausfälle zu kompensieren, zudem fehlte auch noch das notwendige Glück um die Gastgeberinnen noch ernsthaft in Bedrängns zu bringen. So sahen die mitgereisten Zuschauer*innen eine ganz bittere 27:38 Niederlage.
HSG: Sabine Trzaska, Julia Herzer; Sina Frasch (7/3), Maren Rieger (4), Leni Dannenmann, Leonie Pfister (4), Lara Kreidenweiß (3), Janina Schulz (4), Ann-Kathrin Götz (3), Corina Hommel (2)

Nach der vom HVW beschlossenen Saisonunterbrechung überwintert die HSG auf Tabellenplatz 9. Zwar ist der Abstand zum Mittelfeld nur gering, es muss aber eine deutliche Steigerung in der hoffentlich noch zu spielenden Rückrunde und den noch zu spielenden Nachholspielen erfolgen. Die personelle Situation wird sich unter Umständen etwas entspannen, aber ein Selbstläufer wird dies sicherlich nicht, zumal die Saison weiter von der Pandemie mit allen dazugehörigen Einschränkungen geprägt sein wird.

Die Damenmannschaft der HSG wünscht allen Zuschauern, Fans, Helfern, Sponsoren und Gönnern ein friedliches, beschauliches Weihnachtsfest sowie ein gesundes Jahr 2022.