Spielbericht der Herren 2

Spiel vom 2018-09-09, 15:00

HSG Ebersbach/Bünzwangen 2 : TSV Zizishausen 2      16 : 28

Spiel ohne Bedeutung

Mehr als Testspielcharakter darf dem Pokalspiel gegen den TSV Zizishausen 2 nicht zugeschrieben werden. Mit der langen Verletztenliste kam man nicht an die übliche Spielstärke ran. Nicht mal einen Torhüter konnte man aufbieten - Coach Heiko Bachleitner stand daher zwischen den Pfosten und war sicherlich noch einer der besten auf dem Feld...

Gegen die Schnaken, bei welchen es dieses Jahr endlich mit dem Aufstieg klappen soll, stand man also schon von vornherein auf verlorenem Posten. Relativ schnell erspielten sich die Gäste einen 1:5-Vorsprung (zehnte Minute). Es ließ sich erkennen, dass nicht die Defensive das Problem der HSG sein sollte. Im Angriff war mächtig Sand im Getriebe. Dabei erspielte man sich durchaus Torchancen, aber reihenweise wurden diese teils fahrlässig vergeben. Zur Halbzeit hieß es dann 5:14 und der TSV stand hier schon als Sieger fest.

Für die zweiten dreißig Minuten nahm man sich dann vor, Spielzüge konsequenter auszuspielen und auch in der Defensive noch eine Schippe draufzulegen.

Immerhin konnte man dann auch die zweite Hälfte ausgeglichen gestalten. Das ein oder andere Mal fing Bachleiter sogar sehenswert Rückraumwürfe des Gegners. Auch im Angriff lief es etwas besser, aber immer noch wurden reihenweise Fahrkarten gezogen... Die Neulinge Jan Riegl und vor allem Youngster Tom-Luca Erben zeigten dabei mit zwei Treffern beziehungsweise einem Treffer, dass man diese Saison auf sie bauen können wird. Bester Feldtorschütze war Lukas Denzinger mit vier Toren von RA (Tja, alte Liebe rostet nicht...).

Über 11:21 (45. Minute) und 13:26 (55. Minute) steuerte man so auf ein 16:28-Endstand zu.
Sicherlich präsentierte man sich hier deutlich unter Wert, aber angesichts der Personalsituation darf man auch froh sein, weiteren Pokalspielen erfolgreich aus dem Weg gegangen zu sein.

Nächste Woche, wenn es zum Rundenauftakt im Derby gegen Reichenbach 3 geht, wird sich die Mannschaft mit einem anderen Gesicht präsentieren.

Es spielten:
Tor: Heiko "Catwoman" Bachleitner
Feld: F. Policano (1), J. Riegl (2), S. Wilting (6/3), F. Motz, T. Erben (1/1), L. Denzinger (4), M. Adelmann, S. Deuschle (2), M. Stähle