Spielbericht der Damen 1

Spiel vom 2018-09-15, 17:00

HSG Ebersbach/Bünzwangen : SG Argental      28 : 25

HSG erkämpft sich Sieg zum Saisonauftakt

Beide Mannschaften hatten zu Beginn Probleme ins Angriffspiel zu finden. So dauerte es 4 Minuten und 4 Angriffe bis zum ersten HSG-Tor. Die HSG musste bis zur 12. Minute immer einem Rückstand hinterherlaufen. Beim 6:6 in der 12. Minute folgte die erste Zeitstrafe für die Gastgeberinnen, woraufhin Argental sich mit 2 Toren absetzen konnte. Im Angriff machte die HSG zu viele technische Fehler und in der Abwehr ließ man einfache Gegentore zu. Auch mehrfache personelle Umstellungen führten nicht zum gewünschten Erfolg. Durch schlechte Abschlüsse lud man Argental des Öfteren zu Tempogegenstößen ein und ging mit 12:14 in die Halbzeit.
Die HSG hatte sich für die zweite Halbzeit eine Leistungssteigerung vorgenommen und diese bekamen die Zuschauer in der Raichberghalle auch zu sehen. Janina Schulz und Neuzugang Katharina Kehrer mit zusammen vier Toren binnen zwei Minuten drehten den Halbzeitstand in eine 16:14 Führung. Nach einem gehaltenen und auf der Gegenseite von Marilena Costanzo verwandelten Strafwurf war die HSG Drei Tore in Front und hatte sich bravourös in die zweite Halbzeit gekämpft. Der Vorsprung wuchs in der 39. Minute auf 21:17, ehe ein Doppelschlag der Gäste die HSG zu einer Auszeit veranlasste. Nach einer Zeitstrafe für die A-Jugendliche Julia Wieland, die im HSG-Dress debütierte, lag man nur noch ein Tor in Front. Nun war es Rita Trzaska vorbehalten mit zwei schön herausgespielten Toren ihre Farben wieder mit 3 in Führung zu werfen. Eine letzte Auszeit Argentals fruchtete nicht, auch weil die HSG wieder einen Strafwurf parierte und durch großen Kampf und ruhiges, besonnenes Angriffspiel keinen Zweifel mehr am letztlich verdienten 28:25-Sieg aufkommen ließ.
Das erste Saisonspiel ist immer schwierig, vor allem weil einige Neuzugänge integriert werden müssen. Aus so einer ersten Halbzeit das Spiel aber noch zu drehen macht Mut für die kommenden Aufgaben und im HSG-Lager war man letztlich sehr glücklich über einen gelungenen Saisonstart der Freude auf mehr macht.

HSG: Sabine Trzaska, Pia Hackenberg; Maxine Stürzer (5), Kim Knauer, Katarina Stimac, Marilena Costanzo (5/3), Rita Trzaska (5), Stefanie Koser (3), Corina Hommel, Katharina Kehrer (4), Laura Bader, Kathrin Bader (1), Janina Schulz (5), Julia Wieland