S027 Vollmer Automobile

Spielbericht der Damen 1

Spiel vom 2019-04-07, 15:00

TSV Urach 1847 : HSG Ebersbach/Bünzwangen      18 : 28

HSG-Express mit bester Saisonleistung

In der Anfangsphase dieser Partie zeigten beide Mannschaften Nerven. So wurden die ersten beiden Angriffe mit einem technischen Fehler abgeschlossen, ehe Janina Schulz das 1:0 erzielte. Es dauerte zwei Minuten bis zum Ausgleich des TSV Urach, wovon sich die HSG nicht beeindrucken ließ und zwei Zeigerumdrehungen später mit 3:1 in Führung ging. Der gegnerische Trainer sah sich bereits nach 6 Minuten zu einer Auszeit gezwungen. Die HSG zeigte eine gute Abwehrarbeit und zwang den Tabellenführer ein ums andere mal ins passive Spiel. Im Angriff wiederum scheiterte man des Öfteren beim Torabschluss und musste nach 16 Minuten den 5:6 Anschlusstreffer und eine Zeitstrafe gegen sich hinnehmen. Diese überstand man allerdings dank einer bedingungslos kämpfenden Abwehrreihe mit einer stark aufgelegten Sabine Trzaska im Tor schadlos. Dies veranlasste den TSV Urach bereits nach 20 Minuten zur zweiten Auszeit. Nach dieser fiel der 6:6 Ausgleich, drei Minuten später stand es 7:7. Kurz darauf zeigte der gut leitende Schiedsrichter die nächste Zeitstrafe gegen die HSG. Während dieser Unterzahl zeigte die HSG die beste Phase der ersten Hälfte und ging mit 8:7 in Führung und blieb Sechs Minuten bis kurz vor der Halbzeitsirene ohne Gegentor. Urach erzielte per Strafwurf den Anschlusstreffer, doch die HSG konterte über die erfolgreiche schnelle Mitte und bekam mit dem Pausenpfiff einen Strafwurf zugesprochen, den Marilena Costanzo erfolgreich zum 8:10 Pausenstand verwandelte.
Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte Corina Hommel auf 8:11, Urach erwiderte umgehend mit einem Treffer. Ein Doppelpack der HSG und eine Zeitstrafe gegen die Gastgeberinnen ließen den Glauben an einen Auswärtssieg auch bei den mitgereisten HSG-Anhängern wachsen. Janina Schulz erzielte das 10:15, musste aber im Gegenzug für zwei Minuten ihre Mannschaft von der Bank aus unterstützen. Urach gelang per Strafwurf das 11:15, ehe der HSG-Express auf beeindruckende Weise ins Rollen kam. Mit einer überragenden Abwehrarbeit ließ man zehn Minuten kein Gegentor zu. Aus dieser Abwehr heraus zeigte man sich mit schnellem Umschaltspiel kompromisslos und erhöhte den Vorsprung auf 19:11 aus HSG-Sicht. Nach einer weiteren Zeitstrafe gegen die HSG kassierte man in der 45. Minute die Gegentreffer 12 und 13. Dies konterte die HSG mit weiteren sechs bravourösen Minuten in denen wieder kein Gegentreffer fiel, die Filstälerinnen aber viermal in Folge erfolgreich waren. Nach 52 Minuten war zum ersten Mal der Zehn-Tore Vorsprung erreicht, Rita Trzaska war 5 Minuten vor Spielende der Treffer zum 26:15 für ihre Farben und damit höchsten Vorsprung im Spiel vorbehalten. Kurz vor der Schlusssirene erzielte Maxine Stürzer, die an diesem Tag beste Feldtorschützin der HSG den vielumjubelten 28:18 Siegtreffer über den Tabellenführer. Bei der anschließenden Wimpelübergabe konnte man den Gastgeberinnen zum Aufstieg gratulieren und die HSG holte sich die Gratulation für die beste Saisonleistung ab. So hatte beide Mannschaften, jede auf ihre Art und Weise einen Grund zu feiern.

HSG: Sabine Trzaska, Christin Findeis; Marilena Costanzo (9/5), Rita Trzaska (3), Stefanie Koser (1), Maxine Stürzer (7), Stefanie Stark, Janina Schulz (3), Nicki Paul (3), Sina Frasch, Corina Hommel (2)

Am Sonntag den 14.04.2019 erwarten die HSG-Frauen in ihrem letzten Punktspiel in dieser Saison die MTG Wangen. Mit den Allgäuerinnen gastiert eine der einzigen beiden Mannschaften am Raichberg, welche den HSG Damen eine Niederlage in der Spielzeit beibringen konnte. Da diese mit lediglich einem Tor Differenz durchaus vermeidbar war, sinnen die Damen um das Trainer Trio Adelmann/Rau/Dannenmann nach Revanche. Bereits am vergangenen Sonntag ist diese beim Tabellenführer und Aufsteiger TSV Urach in beeindruckender Manier erfolgt.
Trotz der Tatsache, dass es sportlich bei diesem Spiel um die berühmte goldene Ananas geht, will sich die Mannschaft gebührend von den eigenen Fans verabschieden und eine gelungene Saison mit einem letzten Heimsieg küren.
Nach dem Spiel würden sich Mannschaft und Verantwortliche über ein gemütliches Beisammensein freuen!
Zudem geht es im Anschluss an die Partie auch bei der 2. Mannschaft noch um weitere Punkte!
KOMMT ALSO EIN LETZTES MAL IN DIESER SPIELZEIT IN DIE RAICHBERGHALLE UND FEIERT MIT UNS EINE ERFOLGREICHE SAISON 2018/2019!!!