S049 Ditschi Besen

Spielbericht der Damen 1

Spiel vom 2021-10-16, 19:30

HSG Ebersbach/Bünzwangen : SG Ober-/Unterhausen      21 : 31

HSG unterliegt Tabellenführer

Damen 1 –Verbandsliga Staffel 2
HSG Ebersbach/Bünzwangen – SG Ober/Unterhausen 21:31 (10:14)
Das erste HSG-Tor erzielte Stefanie Koser nach 3 Minuten. Bis dahin waren die Gäste mit schnellen Kombinationen bereits dreimal erfolgreich. Weitere vier Zeigerumdrehungen später stand es bereits 2:7 aus Sicht der Heimmannschaft. Die HSG-Trainer sahen sich zu einer frühen Auszeit gezwungen um die Mannschaft neu einzustellen und Schlimmeres zu verhindern. Wie erhofft steigerte sich die HSG nun, vor allem die Abwehr war jetzt beweglicher und agiler wodurch sich Sabine Trzaska im HSG-Tor wiederholt auszeichnen konnte. Das 3:8 erzielte Lara Kreidenweiß, die im Gegenzug eine Zeitstrafe erhielt. Diese überstand die HSG schadlos und verkürzte auf 5:9, woraufhin die Gäste ebenfalls mit einer Auszeit reagierten. Es folgte die beste Phase der HSG in der ersten Hälfte. Nach 23 Minuten war man nach einem verwandelten Siebenmeter von Larissa Voith mit 8:9 in Schlagdistanz. Die Gäste waren nun vor allem über den Kreis erfolgreich, während die HSG im Angriff wenig Mittel fand zu Torerfolgen zu kommen. Mit 10:14 wurden die Seiten gewechselt.
Sina Frasch eröffnete die zweite Halbzeit und in der 35. Minute war die HSG in Überzahl und dem Treffer zum 13:14 nah dran am Ausgleichstreffer. Die favorisierten Gäste spielten nun ihre ganze Routine aus und waren viermal in Folge erfolgreich. Nach dem Treffer zum 14:19 reagierte die HSG wieder mit einer Auszeit. Den nötigen Kampfgeist konnte man auf HSG-Seite keiner Spielerin absprechen aber die Gäste spielten nun wie ein Tabellenführer und nutzten jeden Fehler gnadenlos aus. Während im HSG-Tor nun Julia Herzer sich auszeichnen konnte, veranlasste ein Doppelpack von Nicole Aurenz zum 18:23-Zwischenstand die Gäste zu einer weiteren Auszeit. Die HSG wurde nun ein ums andere mal ausgekontert, so dass schlussendlich nach einer kraftraubenden Partie eine 21:31-Niederlage zu Buche stand.
HSG: Sabine Trzaska, Julia Herzer; Stefanie Koser (4), Corina Hommel, Sina Frasch (2/1), Larissa Voith (8/4), Nicole Aurenz (4) Leonie Pfister, Lara Kreidenweiß (3)

Auch wenn es ein deutliches Ergebnis war, ist vor allem der Kampfgeist hervorzuheben mit dem jede Spielerin in das Spiel ging und zeigte was möglich ist. Personell werden die kommenden Spiele nicht einfacher, aber mit der richtigen Einstellung ist vieles möglich. Nun geht es kommenden Sonntag nach Pfullingen. Für die HSG ein unbekannter Gegner, der zwar mit 2:4 Punkten hinter der HSG liegt, aber genau wie die HSG gegen Köngen und Ober/Unterhausen verloren hat und einen Kantersieg gegen die SG Burlafingen/Ulm verzeichnen konnte. Unterschätzen wird diesen Gegner niemand auf HSG-Seite.
Bei dem Auswärtsspiel in der Kurt-App-Halle in Pfullingen sind Gästefans zugelassen, natürlich unter Einhaltung der dortigen Hygienevorschriften (3G). Wir hoffen auf eine große Unterstützung.


Vorschau:
24.10.21 17:00 Uhr VfL Pfullingen - Ebersbach/Bünzwangen
13.11.21 20:15 Uhr HSG Ermstal - HSG Ebersbach/Bünzwangen