SaisonMannschaftTypDatumZeitHeimmannschaftGastmannschaftHeimGastUberschriftSpielbericht
Saison 2021/22Damen 1L2021-09-1917:00HSG Ebersbach/BünzwangenTV Weingarten Handball2518HSG mit erfolgreichem SaisonstartNach langer Wartezeit startete für die Damen der HSG am vergangenen Sonntag endlich die Saison gegen den TV Weingarten. Die Wartezeit verlängerte sich um weitere 15 Minuten aufgrund einer Verspätung der Gäste. Als endlich der Anpfiff ertönte, gelang den Gästen umgehend der erste Treffer, ehe die HSG in Fahrt kam. Larissa Voith, Stefanie Koser und Nicole Aurenz hießen die Torschützen, die abwechselnd trafen und ihr Team mit 7:2 in Führung brachten. Die HSG konnte sich außerdem auf eine gute Defensive verlassen, wobei Torhüterin Sabine Trzaska sich mehrfach auszeichnen konnte. Die Gäste konnten im weiteren Verlauf das Spiel ausgeglichener gestalten, die HSG spielte aber weiterhin souverän im Angriff ihre Chancen heraus. Dabei profitierte man von der Variabilität im Kader. Mit Leonie Pfister, Janina Schulz, Corina Hommel und Lea Toth bei ihrem Debut im HSG-Trikot, hatte man vier verschiedene Torschützinnen und bereits nach 20 Spielminuten waren alle Spielerinnen im Einsatz. Durch gutes Stellungsspiel und einer konsequenten aber nie unfairen Abwehr zwang man die Gäste ein ums andere Mal ins passive Spiel und erhöhte den Vorsprung auf 13:6. Kurz vor dem Pausenpfiff profitierten die Gäste von einem unnötigen Ballverlust und trafen mit dem Schlusspfiff zum 14:8 Halbzeitstand. Beide Mannschaften hatten Probleme nach der Pause ins Spiel zu finden. Es folgten 15 torarme Minuten in denen die HSG im Angriff sich verstärkt mit Einzelaktionen an der gegnerischen Abwehr abarbeitete. In der Abwehr agierte man weiter aus einem starken Verbund und hielt den Sechs-Tore Vorsprung auch dank zwei gehaltener Strafwürfe bis zur 40. Minute. Durch zwei Zeitstrafen gegen die HSG und drei Fehlwürfen in Folge konnten die Gäste auf 17:14 verkürzen. Dieser Lauf wurde durch eine Auszeit der HSG versucht zu stoppen, was bis zur 48. Spielminute erstmal nicht gelingen sollte. Beide Mannschaften waren abwechselnd erfolgreich als es mit einem 20:17 In die letzten zehn Spielminuten ging. Aus dieser kleinen Schwächephase kämpfte sich die HSG mit einer starken Schlussphase und einem 5:1 Lauf. Annabelle Blum eröffnete diesen Lauf mit dem Treffer zum 21:17, es folgte ein Doppelpack von Alina Fuß, ehe Lea Toth der Schlusspunkt zum 25:18 Endstand gelang. HSG: Sabine Trzaska, Julia Herzer; Nicole Aurenz (3), Stefanie Koser (3), Corina Hommel (1), Lea Toth (4), Sina Frasch, Annabelle Blum (1), Larissa Voith (4/1), Alina Fuß (3), Janina Schulz (5), Leonie Pfister (1) Ein guter Start für die HSG, die nach einer in allen Belangen kräftezehrenden Vorbereitung einen ersten Eindruck über das Leistungsvermögen erlangen konnte. Besonders die mannschaftliche Geschlossenheit war ein großer Pluspunkt auf den man in den nächsten Wochen vertrauen kann. Eine erste große Standortbestimmung steht beim nächsten Heimspiel am 02.10. gegen den TSV Köngen an. Vorschau: 02.10.2117:15 Uhr HSG Ebersbach/Bünzwangen - TB Köngen (Brühlhalle Reichenbach) 09.10.2120:30 Uhr HSG SG Burlafingen/Ulm - Ebersbach/Bünzwangen 
Saison 2021/22Damen 1L2021-10-0217:15HSG Ebersbach/BünzwangenTSV Köngen2326HSG mit gebrauchtem TagHochmotiviert startete die HSG in ihr zweites Saisonspiel. Aus einer guten Abwehr konnte man schnell mit 2:0 in Führung gehen. Nach einem weiteren HSG-Treffer vergab man vom Siebenmeterpunkt, woraufhin den Gästen der 3:2 Anschlusstreffer gelang. Lara Kreideweiß in ihrem ersten Saisonspiel und Larissa Voith mit einem Doppelpack erhöhten auf 6:4, ehe Köngens beste Torschützin, Miriam Panne ebenfalls mit zwei Treffern in Folge zum 6:6 ausgleichen konnte. Beide Mannschaften trafen nun in einem intensiven Spiel abwechselnd ehe der Gästetrainer zu einer Auszeit bat. Durch eine weiterhin gute Abwehrarbeit mit einer starken Sabine Trzaska im Tor, konnte die HSG einen 10:8 Vorsprung erspielen. In Unterzahl gelang Sina Frasch per Siebenmeter der 11:9 Halbzeitstand. Mit dem Schlusspfiff mussten die Gäste nach einem direkten Freiwurf eine Disqualifikation hinnehmen. In Überzahl startete die HSG in die zweite Hälfte und mit dem Treffer zum 12:9 gelang die höchste Führung in einem Spiel, das nun zunehmend von technischen Fehlern geprägt war. Binnen 70 Sekunden gelang den Gästen der Ausgleich. Zwei Zeitstrafen gegen die HSG und eine gegen die Gäste sorgten für Platz auf dem Spielfeld, wobei die Gäste mit der Situation besser umgehen konnten. Nach 40 Minuten und einem 15:18 Rückstand griff man auf HSG-Seite zur grünen Karte. Die HSG kämpfte nun aufopferungsvoll gegen den Rückstand und nach Treffern von Janina Schulz und Alina Fuß gelang Corina Hommel der 19:19 Ausgleich. Erneut dauerte es nur wenige Minuten bis man wieder mit zwei Toren in Rückstand lag. Zu ungenau spielte man im Angriff und es häuften sich Fehlwürfe und technische Fehler. Als nach 55 Minuten Alina Fuß sich bei einem gegnerischen Tempogegenstoß schwer verletzte, erholte sich die Mannschaft nicht mehr von diesem Schock. 3 Gegentreffer bereiteten den Gästen eine 5-Tore Führung. Mehr als zwei Treffer von Janina Schulz zur Ergebniskorrektur waren leider nicht mehr drin. HSG: Sabine Trzaska; Stefanie Koser (2), Corina Hommel (1), Sina Frasch (4/4), Annabelle Blum, Larissa Voith (5/1), Alina Fuß (3/1), Janina Schulz (6), Leonie Pfister, Ann-Kathrin Götz, Lara Kreidenweiß (2) Eine ärgerliche Niederlage, die aufgrund der schweren Verletzung von Alina Fuß in den Hintergrund rückt. Wir wünschen Alina eine schnelle und problemfreie Genesung und viel Kraft in den kommenden Wochen und Monaten. Für die HSG geht es im Oktober Schlag auf Schlag weiter. Den Anfang macht das Auswärtsspiel kommende Woche bei der SG Burlafingen/Ulm. In der vergangenen, nach zwei Spielen abgebrochenen Saison, konnte man dort im einzigen Auswärtsspiel einen deutlichen Sieg feiern. Aufgrund der personellen Situation wird jedes Spiel eine Herausforderung. Das Trainerteam wird vor allem gefordert sein die Moral hochzuhalten und zusätzlich an den Fehlern im Spiel vergangener Woche zu arbeiten. Nur an großen Aufgaben kann man wachsen. Bei dem Auswärtsspiel in der Sporthalle 1 in 89233 Neu-Ulm-Pfuhl sind Gästefans zugelassen, natürlich unter Einhaltung der dortigen Hygienevorschriften (3G). Wir hoffen auf eine große Unterstützung. Vorschau: 09.10.21 20:30 Uhr HSG SG Burlafingen/Ulm - Ebersbach/Bünzwangen 16.10.21 19:30 Uhr HSG Ebersbach/Bünzwangen – SG Ober/Unterhausen 
Saison 2021/22Damen 1L2021-10-0920:30SG Burlafingen/PSV UlmHSG Ebersbach/Bünzwangen1819Über den Kampf zum verdienten AuswärtssiegDer erste Treffer der Partie gelang den Gastgeberinnen in der 4. Spielminute. Bis dahin unterliefen der HSG im Angriff 3 technische Fehler, während in der eigenen Abwehr eine starke Leistung gezeigt wurde. Dies sollte sich über das ganze Spiel fortsetzen. Die HSG ging nach einer frühen Zeitstrafe gegen Lara Kreidenweiß in Unterzahl mit 2:1 in Führung. Den Ausgleich konterte Larissa Voith mit einem Doppelpack zur 4:2 Führung aus HSG-Sicht. Es folgte die beste Phase der HSG. Stefanie Koser, Sina Frasch und Janina Schulz brachten ihre Farben mit 8:3 in Führung. Unerklärlicherweise kam nun ein Bruch ins HSG-Spiel. Es folgten technische Fehler und Fehlwürfe, durch die die Gastgeberinnen bis zur 20. Minute auf 8:8 ausgleichen konnten. Im Gegenzug traf Annabelle Blum zum 9:8, was Burlafingen zwei Zeigerumdrehungen später zu einer Auszeit veranlasste. Diese schien zu wirken, der HSG gelang bis zur Pause kein Treffer mehr, machte dies aber durch gute Abwehrarbeit wett und musste ihrerseits nur einen Gegentreffer zulassen. Beim Stand von 9:9 wurden die Seiten gewechselt. Die mitgereisten HSG-Anhänger sahen zu Beginn de zweiten Hälfte weiterhin kein technisch gutes Spiel ihrer Mannschaft, die sich aber unter keinen Umständen und aufkommenden Widrigkeiten aufgab und nun den Kampf angenommen hatte. Trotz mehrfacher Unterzahl gelang es der HSG nach dem Gegentor zum 12:13, dem ersten Rückstand in der zweiten Hälfte, prompt wieder auszugleichen. Burlafingen gelang nach einem weiteren HSG-Fehlwurf die 14:13 Führung, woraufhin die HSG mit drei Treffern in Folge mit 16:14 in Führung ging. Sabine Trzaska im HSG-Tor entschärfte einen Siebenmeter und die Zwei-Tore Führung hielt bis zur 55. Minute als man den 17:18 Anschlusstreffer hinnehmen musste. Das Spiel war an Spannung kaum zu überbieten. Nach einer Auszeit Burlafingens dauerte es weitere zwei Minuten, als Corina Hommel von ungewohnter Rückraumposition den 19. HSG-Treffer erzielte. 90 Sekunden vor Spielende gab es zwei Zeitstrafen gegen die HSG, die jetzt in doppelter Unterzahl bis Spielende agieren musste. Den zusätzlichen Siebenmeter nutzen die Gastgeberinnen zum 18:19 Anschluss. Die HSG verteidigte aufopferungsvoll den kommenden Angriff und kam zehn Sekunden vor Spielende in Ballbesitz ohne einen Torwurf zugelassen zu haben. Groß war die Erleichterung als kurz darauf der Schlusspfiff in einem in allen Belangen denkwürdigen Spiel ertönte. HSG: Sabine Trzaska, Julia Herzer; Stefanie Koser (3), Corina Hommel (3), Sina Frasch (1), Annabelle Blum (1), Larissa Voith (6/2), Janina Schulz (4), Leonie Pfister, Lara Kreidenweiß (1), Melanie Aurenz Für die HSG geht es weiterhin Schlag auf Schlag. Mit der SG Ober-/Unterhausen empfängt man in der Brühlhalle die neben dem TSV Köngen einzige verlustpunktfreie Mannschaft. Zwei deutliche Heimsiege konnten die Gäste verbuchen, ehe diese nun zu ihrem ersten Auswärtsspiel antreten müssen. Für die HSG wird in dieser Liga jedes Spiel eine Bewährungsprobe und es gilt mit der richtigen Einstellung in das Spiel zu gehen. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr in der Brühlhalle Reichenbach. Wir hoffen und wünschen uns viele Zuschauer für die dringend notwendige Unterstützung. Vorschau: 16.10.21 19:30 Uhr HSG Ebersbach/Bünzwangen – SG Ober/Unterhausen 24.10.21 17:00 Uhr VfL Pfullingen – HSG Ebersbach/Bünzwangen 
Saison 2021/22Damen 1L2021-10-1619:30HSG Ebersbach/BünzwangenSG Ober-/Unterhausen2131HSG unterliegt TabellenführerDamen 1 –Verbandsliga Staffel 2 HSG Ebersbach/Bünzwangen – SG Ober/Unterhausen 21:31 (10:14) Das erste HSG-Tor erzielte Stefanie Koser nach 3 Minuten. Bis dahin waren die Gäste mit schnellen Kombinationen bereits dreimal erfolgreich. Weitere vier Zeigerumdrehungen später stand es bereits 2:7 aus Sicht der Heimmannschaft. Die HSG-Trainer sahen sich zu einer frühen Auszeit gezwungen um die Mannschaft neu einzustellen und Schlimmeres zu verhindern. Wie erhofft steigerte sich die HSG nun, vor allem die Abwehr war jetzt beweglicher und agiler wodurch sich Sabine Trzaska im HSG-Tor wiederholt auszeichnen konnte. Das 3:8 erzielte Lara Kreidenweiß, die im Gegenzug eine Zeitstrafe erhielt. Diese überstand die HSG schadlos und verkürzte auf 5:9, woraufhin die Gäste ebenfalls mit einer Auszeit reagierten. Es folgte die beste Phase der HSG in der ersten Hälfte. Nach 23 Minuten war man nach einem verwandelten Siebenmeter von Larissa Voith mit 8:9 in Schlagdistanz. Die Gäste waren nun vor allem über den Kreis erfolgreich, während die HSG im Angriff wenig Mittel fand zu Torerfolgen zu kommen. Mit 10:14 wurden die Seiten gewechselt. Sina Frasch eröffnete die zweite Halbzeit und in der 35. Minute war die HSG in Überzahl und dem Treffer zum 13:14 nah dran am Ausgleichstreffer. Die favorisierten Gäste spielten nun ihre ganze Routine aus und waren viermal in Folge erfolgreich. Nach dem Treffer zum 14:19 reagierte die HSG wieder mit einer Auszeit. Den nötigen Kampfgeist konnte man auf HSG-Seite keiner Spielerin absprechen aber die Gäste spielten nun wie ein Tabellenführer und nutzten jeden Fehler gnadenlos aus. Während im HSG-Tor nun Julia Herzer sich auszeichnen konnte, veranlasste ein Doppelpack von Nicole Aurenz zum 18:23-Zwischenstand die Gäste zu einer weiteren Auszeit. Die HSG wurde nun ein ums andere mal ausgekontert, so dass schlussendlich nach einer kraftraubenden Partie eine 21:31-Niederlage zu Buche stand. HSG: Sabine Trzaska, Julia Herzer; Stefanie Koser (4), Corina Hommel, Sina Frasch (2/1), Larissa Voith (8/4), Nicole Aurenz (4) Leonie Pfister, Lara Kreidenweiß (3) Auch wenn es ein deutliches Ergebnis war, ist vor allem der Kampfgeist hervorzuheben mit dem jede Spielerin in das Spiel ging und zeigte was möglich ist. Personell werden die kommenden Spiele nicht einfacher, aber mit der richtigen Einstellung ist vieles möglich. Nun geht es kommenden Sonntag nach Pfullingen. Für die HSG ein unbekannter Gegner, der zwar mit 2:4 Punkten hinter der HSG liegt, aber genau wie die HSG gegen Köngen und Ober/Unterhausen verloren hat und einen Kantersieg gegen die SG Burlafingen/Ulm verzeichnen konnte. Unterschätzen wird diesen Gegner niemand auf HSG-Seite. Bei dem Auswärtsspiel in der Kurt-App-Halle in Pfullingen sind Gästefans zugelassen, natürlich unter Einhaltung der dortigen Hygienevorschriften (3G). Wir hoffen auf eine große Unterstützung. Vorschau: 24.10.21 17:00 Uhr VfL Pfullingen - Ebersbach/Bünzwangen 13.11.21 20:15 Uhr HSG Ermstal - HSG Ebersbach/Bünzwangen 
Saison 2021/22Damen 1L2021-10-2417:00VfL PfullingenHSG Ebersbach/Bünzwangen2823Mit schlechtem Start schlägt sich die HSG selbst !Damen 1 –Verbandsliga Staffel 2 VfL Pfullingen - HSG Ebersbach/Bünzwangen 28:23 (14:11) Einen denkbar schlechten Start erwischte die HSG im zweiten Auswärtsspiel der Saison. Zwei schnellen Gegentoren folgten trotz Überzahl drei weitere, ehe nach 8 Minuten Nicole Aurenz für den ersten HSG-Treffer sorgte. Die HSG fand kein Mittel im Angriff und machte es den Gastgeberinnen in der Abwehr zu leicht. Nach 11 Minuten beim Spielstand von 2:8 aus HSG-Sicht bat das Trainerteam zur Auszeit. Dieser Weckruf schien zu wirken. Die Abwehr stand nun deutlich besser und im Angriff spielte man geduldig und konnte nach 20 Minuten durch Tore von Larissa Voith, Stefanie Koser und Lara Kreidenweiß auf 8:10 verkürzen. Nun war es der Heimtrainer der zur grünen Karte griff und im Anschluss bis zur Halbzeit den eigenen Vorsprung auf 14:11 ausbauen konnte. Nach der Pause blieb das Spiel weiter ausgeglichen. Julia Herzer im HSG-Tor konnte zwei Würfe der Gastgeberinnen entschärfen, die HSG aber kein Kapital daraus schlagen. Trotz Unterzahl blieb die HSG ohne Gegentor, war aber selbst im Angriff zu harmlos. Auch ein Doppelpack von Janina Schulz zum 18:20 nach 45 Minuten änderte weiterhin nichts an dem Zwei-Tore Rückstand. Während der folgenden Zeitstrafe erhöhte der VfL Pfullingen auf 22:18, auch eine HSG-Auszeit änderte nichts an der drohenden Niederlage. Die HSG fand nie die Mittel um nochmals zu verkürzen. Hinzu kamen drei verworfene Strafwürfe. So lief man die gesamte zweite Hälft dem Rückstand aus den ersten zehn Spielminuten hinterher und verlor schließlich das zweite Auswärtsspiel der Saison mit 23:28. HSG: Sabine Trzaska, Julia Herzer; Stefanie Koser (6/1), Sina Frasch, Annabelle Blum, Larissa Voith (4/1), Janina Schulz (2), Leonie Pfister, Lara Kreidenweiß (7), Nicole Aurenz (4), Natalie Mayer Die kommenden drei Wochen hat die HSG spielfrei und kann sich damit gezielt auf die kommenden Gegner vorbereiten. Ab 13. November geht es dann im Wochenrhythmus mit 5 Spielen in Folge weiter. Vorschau: 13.11.21 20:15 Uhr HSG Ermstal – HSG Ebersbach/Bünzwangen 20.11.21 20:00 Uhr HSG Ebersbach/Bünzwangen – TSV Zizishausen 
Saison 2021/22Damen 1L2021-11-1320:15HSG ErmstalHSG Ebersbach/Bünzwangen   Hier den Spielbericht der Damen 2 eintragen. 
Saison 2021/22Damen 1L2021-11-2020.00HSG Ebersbach/BünzwangenTSV Zizishausen   Hier den Spielbericht der Damen 2 eintragen. 
Saison 2021/22Damen 1L2021-11-2717.45MTG WangenHSG Ebersbach/Bünzwangen   Hier den Spielbericht der Damen 2 eintragen. 
Saison 2021/22Damen 1L2021-12-0420.15HSG Ebersbach/BünzwangenHSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf   Hier den Spielbericht der Damen 2 eintragen. 
Saison 2021/22Damen 1L2021-12-1118.00SC LehrHSG Ebersbach/Bünzwangen   Hier den Spielbericht der Damen 2 eintragen. 
Saison 2021/22Damen 1L2022-01-3017.00TSV KöngenHSG Ebersbach/Bünzwangen   Hier den Spielbericht der Damen 2 eintragen. 
Saison 2021/22Damen 1L2022-02-0617.00HSG Ebersbach/BünzwangenSG Burlafingen/PSV Ulm   Hier den Spielbericht der Damen 2 eintragen. 
Saison 2021/22Damen 1L2022-02-1220.00SG Ober-/UnterhausenHSG Ebersbach/Bünzwangen   Hier den Spielbericht der Damen 2 eintragen. 
Saison 2021/22Damen 1L2022-02-1920.30HSG Ebersbach/BünzwangenVfL Pfullingen   Hier den Spielbericht der Damen 2 eintragen. 
Saison 2021/22Damen 1L2022-03-1218.00TV Weingarten HandballHSG Ebersbach/Bünzwangen   Hier den Spielbericht der Damen 2 eintragen. 
Saison 2021/22Damen 1L2022-03-1919.30HSG Ebersbach/BünzwangenHSG Ermstal   Hier den Spielbericht der Damen 2 eintragen. 
Saison 2021/22Damen 1L2022-03-2717.00TSV ZizishausenHSG Ebersbach/Bünzwangen   Hier den Spielbericht der Damen 2 eintragen. 
Saison 2021/22Damen 1L2022-04-0317.00HSG Ebersbach/BünzwangenMTG Wangen   Hier den Spielbericht der Damen 2 eintragen. 
Saison 2021/22Damen 1L2022-04-0917.20HSG Winzingen-Wißgoldingen-DonzdorfHSG Ebersbach/Bünzwangen   Hier den Spielbericht der Damen 2 eintragen. 
Saison 2021/22Damen 1L2022-04-2319.30HSG Ebersbach/BünzwangenSC Lehr   Hier den Spielbericht der Damen 2 eintragen.