Spielbericht der Herren 1

Spiel vom 2018-12-01, 19:30

HSG Ebersbach/Bünzwangen : TB Neuffen      27 : 23

HSG baut Serie aus

Mit einer starken Leistung wartete die HSG Ebersbach/Bünzwangen am Samstagabend im Bezirksligaspiel gegen den TB Neuffen auf. Die nun seit sieben Spielen ungeschlagene Mannschaft von Trainer Michael Abele gewann mit 27:23 und baute damit ihre Serie auf 13:1 Punkte aus. Den Grundstein für den Erfolg legte einmal mehr die starke Abwehr mit dem Innenblock Andre' Fischer und Tobias Buchele sowie einem stark haltenden Torwart Mathias Spahlinger dahinter. Vorne führte Kapitän Florian Seidel gekonnt Regie und setzte seine Nebenleute immer wieder geschickt ein oder war selbst erfolgreich. Einen weiteren Pluspunkt hatte die HSG in Ekrem Köse. Er bot sowohl im Angriff als auch in der Abwehr eine überzeugende Vorstellung und konnte dann leider wegen einer Knöchelverletzung in den letzten 10 Minuten nicht mehr eingesetzt werden.
Nach ausgeglichenen ersten Minuten zogen die Gastgeber das Tempo an und gingen mit 6:3 (11.) in Führung. Dabei ließ die HSG gerade in der Anfangsphase zahlreiche klare Torchancen liegen. Als Andre' Fischer mit seinem zweiten Treffer zum 9:5 traf, hatte der Gästetrainer Redebedarf. Fünf Zeigerumdrehungen später hatte Neuffen dann auch den Anschluss beim 11:10 wieder geschafft. Die HSG blieb jedoch ruhig und Florian Seidel sowie Timo Wieland trafen zum 13:11. Dann hielt Mathias Spahlinger seinen ersten Siebenmeter (27.). In der noch verbleibenden Spielzeit scheiterten beide Mannschaften am gegnerischen Torwart, so dass die HSG mit der Führung von zwei Toren in die Pause gehen konnte.
Die Abele-Sieben kam hellwach aus der Kabine. Zweimal Ekrem Köse sowie seine Mitspieler Timo Wieland und Florian Seidel sorgten innerhalb von fünf Minuten für eine deutliche Fünf-Tore-Führung (17:12), auch weil Mathias Spahlinger sofort seinen zweiten Strafwurf halten konnte. Die beste Phase für die Gastgeber schloss sich an, denn die starke Abwehr wehrte einige Bälle ab und daraus ergaben sich Tempogegenstöße, die zum 22:15 führten und somit zum ersten Vorsprung von sieben Toren. Auch eine Auszeit des TB Neuffen brachte die HSG nicht aus der Ruhe und Konzentration. Eine Qualität, die sich die Mannschaft in den letzten Wochen angeeignet hat und auch ihr gewonnenes Selbstvertrauen zeigt. Der Jubel in der Halle war groß, als Philipp Riedel in der 50. Minute zum 24:17 traf. Die Gäste versuchten mit einer doppelten Manndeckung dem Spiel nochmals eine Wende zu geben. Die HSG hatte jedoch mit zwei tollen Einzelaktionen von Timo Wieland und Andre' Fischer die richtige Antwort zum 27:21 (59.) parat, Die letzten zwei Gegentore zum 27:23 Endstand waren Ergebniskosmetik. Die HSG hat gegen den unbequemen Aufsteiger TB Neuffen eine starke Leistung geboten und kann auf die gezeigte Leistung in den noch bis Weihnachten kommenden drei schweren Auswärtsspiele aufbauen. Trainer Michael Abele zollte seiner Mannschaft ein großes Lob für ihr dominantes Auftreten, vor allem wie sie immer gute Lösungen gegen alle Neuffener Abwehrvarianten parat hatte.
Es spielten: M. Niederberger, M. Spahlinger; D. Thierwald, M. Schmidt (1), E. Köse (5), F. Seidel (7/2), P. Riedel (1), T. Windisch, N. Stephan, T. Buchele (1), A. Fischer (3), T. Wieland (8/2), J. Koser (1).