Spielbericht der Herren 1

Spiel vom 2021-10-09, 20:00

EK Bernhausen : HSG Ebersbach/Bünzwangen      30 : 25

Erneute Niederlage in Bernhausen

Ganze zehn Mal trafen die HSG und die Männer des EK Bernhausen in den letzten 4 Jahren aufeinander. Lediglich einen Punkt konnte die HSG aus diesen Duellen mitnehmen. So war auch vergangenen Samstag nichts zu holen in Bernhausen. Letztendlich kann man mit dem Ergebnis leben, die Filderstädter sind wohl der Favorit auf Platz 1 in dieser Saison. Umso bitterer, dass man trotz einer soliden Leistung erneut leer ausging. Wie so oft in den letzten Jahren, wenn es zum Duell beider Mannschaften kam.
Bernhausen startete wie erwartet mit der Variante des 7. Feldspielers. Hier war es vor allem die Achse Alber/ Stoll die der HSG das ganze Spiel über große Kopfschmerzen bereitete. Bis zum 9:9 in der 20. Minute war es ein reger Schlagabtausch beider Teams. Eine Zweiminutenstrafe und eine Auszeit des EK führten zu einem Bruch im Spiel der HSG. So stand es nur 7 Minuten später bereits 16:10. In dieser Phase schlichen sich einige technische Fehler/ Fehlwürfe und leichtsinnige Ballverluste ein. So lautete der Halbzeitstand 19:11. Klar war nun, dass die zweite Hälfte keine leichte wird. Um nicht komplett unterzugehen, mussten die Jungs der HSG nun Moral beweisen. Dies gelang allen voran durch einen Wechsel auf der Torhüterposition. Christoph Buchele kam auf das Spielfeld und war sofort zur Stelle. Mit zahlreichen Paraden ermöglichte er es seinen Vorderleuten, die HSG zurück ins Spiel zu bringen (21:17 / 41. Min).
Eine Auszeit des EK Bernhausen und eine unglückliche, aber gerechtfertigte 2 Minuten Strafe versetzten dem HSG-Lauf einen Dämpfer. So gelang es Bernhausen erneut sich auf 8 Tore abzusetzen 25:17.
Die letzte Auszeit des Spiels legten die Ebersbacher Trainer Burger/ Müller in der 44. Minute. Bis zum Schluss war es weiterhin ein Auf und Ab im Ab im Spiel, letztendlich konnten die Filstäler ein 25:30 erreichen. Auch dank ihrer beiden besten Werfer Max Dannenmann und Moritz Schwind.
Es bleibt zu hoffen, dass die HSG´ler die positiven Aspekte ins nächste Spiel mitnehmen. Dies steigt am 24.Oktober um 17 Uhr in Grabenstetten.

Es spielten:M. Spahlinger, C. Buchele,;N. Krell (1), M. Kälberer, T. Denzinger, M. Schwind (7), F. Seidel (4), T.Effenberger, T. Windisch (1), N. Kreidenweiß, T. Buchele (2), F. Stahl (1), M. Dannenmann (9), J. Koser.