top of page

Weitere wichtige Punkte verloren

Letztes Wochenende waren die HSG-Mädels zu Besuch bei der HSG Winterbach/ Weiler. Nach ausgeglichener Anfangsphase konnten die Gastgeber das Spiel sehr deutlich für sich gewinnen.


Anfangs konnte man durch ein konsequentes Abwehr- und ein geduldiges Angriffsspiel gut mit dem Gegner mithalten. So lautete der Spielstand in der 16. Minute 9:7. Doch in den darauffolgenden Minuten der ersten Hälfte häuften sich die technischen Fehler und man kassierte einige Kontertore, wodurch sich die gegnerische Mannschaft deutlich absetzen konnten. Bis zur Halbzeit erzielten die Ebersbacher nur noch 3 Tore und man trennte sich mit 19:10 in die Pause.


In der zweiten Halbzeit setzte sich das Angriffsspiel ähnlich fort, wobei man durch eine bessere Absprache in der Defensive innerhalb der ersten 6 Minuten kein Gegentor bekam. In der 41. Spielminute bei einem Spielstand von 25:13 griff Trainer Fabrizio Massuzzo erneut zur Time-Out-Karte. Man versuchte, sich gegenseitig zu motivieren und trotz des Spielstandes nicht die Köpfe hängen zu lassen. Anschließend spielte man klare Chancen heraus und verwandelte diese entweder direkt oder vom 7-Meter-Punkt. Dennoch schaffte man es nicht mehr, den deutlichen Rückstand aufzuholen und musste eine deutliche Niederlage in Kauf nehmen (35:26).


Leider konnten die Ebersbacher nicht an die starke Leistung des letzten Heimspieles anknüpfen. Die nächsten beiden spielfreien Wochen möchte man zum einen dazu nutzen, sich auszukurieren und zum anderen am Angriffsspiel zu arbeiten.


Es spielten: C. Findeis, L. Gromer (Tor); N. Aurenz (3), L. Vögl, S. Frasch (6/6), L. Toth (5), M. Froberg (2), M. Aurenz, A. Karpischek (2), L. Dannenmann (6), L. Pfister (2), S. Babschanik, N. Häderle, L. Greiner.

39 Ansichten

Comments


bottom of page